Begriffe bearbeiten: Completion Model

Erstellt Am Mittwoch, 16 März 2016 11:03 Von Super User
Completion Model

Das "Completion Model" wird in Kaufverträgen zur Ermittlung des Kaufpreises herangezogen.
Ein Completion-Mechanismus berücksichtigt die wirtschaftliche Entwicklung vom Zeitpunkt der Vertragsunterzeichnung bis zur Eigentumsübertragung in Form eines Working Capital Ausgleichs. Der final zu zahlende Kaufpreis errechnet sich somit zum Stichtag der Eigentumsübertragung. Für die Definition einer klar definierten Formel sind ein gutes Verständnis der einzelnen Bilanzpositionen sowie viel Erfahrung notwendig.
Abgesehen von einer komplexeren Vertragsgestaltung bietet dieses Modell sowohl für Verkäufer als auch Käufer praktisch nur Vorteile. Durch die variable Gestaltung werden wirtschaftliche Veränderungen in beide Richtungen berücksichtigt und somit das Risiko für Käufer als auch Verkäufer minimiert.


Zuletzt Aktualisiert Mittwoch, 16 März 2016 11:05 Von Super User